Brüder

Nächstes LiedÜbersichtVorheriges Lied

Es kam Mechmed Mustafa aus der Türkei,
so wollte es Allah,
da war er gerade zwei

In der Schule saß er neben mir
und ich fragte ihn:
“Sag wo kommst du her?“
“Das ist doch einerlei!“

Nicht genug, dass da ein Neuer kommt
wird er auch noch frech, darum kriegt er prompt eins mit dem Lineal
worauf gleich der Lehrer kommt
“Seid ihr bei Verstand,
gebt euch jetzt die Hand,
denn man ist gottlob zivilisiert in diesem Land!“

Refrain:
Wir waren wie Pech und Rock'n Roll
und uns war schlecht vom Alkohol,
waren auf die selben Mädchen scharf
und machten das, was man nie darf.
Ich sang die selben Lieder wie er,
wie Brüder waren wir.
Und ist es eine Ewigkeit her,
Brüder sind wir,
Brüder bleiben wir!

Gestern traf ich Mustafa,
als ich in seine Augen sah,
fing er zu weinen an:
“Auf einmal standen sie vor meinem Haus
und sie riefen lauthals Türken raus!
Wem hab ich was getan?“

“Ich bin hier solang ich denken kann,
warum spuckt man meine Kinder an,
warum schmiert man einen Halbmond an die Tür?
Ich hab auf einmal keine Freunde mehr
und sie sagen wieder Du zu mir
doch nur aus Arroganz,
nicht weil sie Brüder sind wie wir!“

Refrain

Du heißt Rainhard und ich Mechmed,
wegen diesem Unterschied
haben Häuser schon gebrannt!
Stehst du heute neben mir,
wie ein Bruder, denn das waren wir,
ein Herz und eine Hand!
Allah gebe uns Verstand!